SSP

Social Senior Platform


Hintergrund und Ziele

Die europäische Gesellschaft altert; soziale Isolation nimmt zu, da ältere Bürger und Bürgerinnen weniger mobil und ihre sozialen Interaktionen in Zusammenhang mit Arbeit, Familie und Freunden schwächer werden. Einsamkeit und soziale Isolation älterer Personen haben genauso negative Auswirkungen auf die Gesundheit wie Rauchen oder eine bewegungsarme Lebensweise.

Gerade in einer Zeit, in der sich die demographische Zusammensetzung der Gesellschaft wandelt, verändert sich auch die Art und Weise, wie Personen miteinander interagieren, stark. Internet, E-Mail und „Web 2.0 Social Media“ führen zur Verlagerung sozialer Interaktionen von der physischen zur virtuellen Gemeinschaft. Bislang nehmen jedoch nur sieben Prozent der SeniorInnen an sozialen Netzwerken teil.

Das Projekt Social Senior Plattform (SSP) zielte darauf ab, soziale Netzwerk-Anwendungen zu nutzen, um dabei zu helfen, soziale Isolation und Einsamkeit von Senioren und Seniorinnen zu reduzieren und deren Anteilnahme an der heute zunehmend virtuellen Gesellschaft zu fördern.

Das Projekt wurde von der Internet-Privatstiftung Austria IPA im Rahmen des Programms Netidee gefördert. Die Ziele des Projekts waren:

  • eine eigenständige SeniorInnengerechte Schnittstelle zu bestehenden Social Networks zu entwickeln (auf Basis des OpenSocial APIs).
  • die Teilnahme von Senioren und Seniorinnen an Social Networks zu fördern.
  • die soziale Isolation von älterer Personen zu reduzieren.
  • Förderung der kognitiven Stimulation von Senioren.
  • Werkzeuge zu schaffen, die die täglichen Aufgaben von älteren Menschen erleichtern und
  • eine Brücke zwischen SeniorInnen und ihren PflegerInnen zu schaffen.

Senior Social Platform Logo

Projektstatus

abgeschlossen

Externe Links

Projektseite

Ansprechpartner

Per E-Mail kontaktieren

Projektförderer

Das Projekt Social Senior Platform wurde im Rahmen des netidee-Programmes (2009) von IPA (Internet Foundation Austria) gefördert.

nic.at

netidee Logo

Print Friendly